Geschichte

Gründung

Im Jahre 1870 zerstörte ein verheerender Großbrand fast die ganze Marktgemeinde. Um derartige Katastrophen in Zukunft zu vermeiden, wurde am 25. März 1874 die FREIWILLIGE FEUERWEHR OBERDRAUBURG gegründet.Im Gründungsjahr diente als Löschgerät eine „Sammarose-Handdruckspritze“. Mittels Pferdefuhrwerk oder zu Fuß ging es damals zu den Einsätzen. Zu dieser Zeit formierte sich auch die Feuerwehrkapelle, welche immer noch, als eine der letzten Feuerwehrkapellen Kärntens, geführt wird. Das erste Rüsthaus wurde 1890 erbaut.1942 wurde unter Kommandant Hugo Manhart das erste Feuerwehrauto eingewiehen. Als Mangel an Feuerwehrmännern waren während des zweiten Weltkrieges fast ausschließlich Frauen im Brandeinsatz. Durch die strategische Lage der Ortschaft, wurde diese oft Ziel der alliierten Bombenangriffe.In den Jahren 1965 und 1966 kam es jeweils zu Hochwassereinsätzen. Die Hochwasser führende Drau überschwemmte den gesamten Ortskern der Marktgemeinde Oberdrauburg.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberdrauburg hat sich seit damals, von einer kleinen Ortsfeuerwehr zu einer Stützpunktfeuerwehr entwickelt. Die aktuelle Mannstärke liegt bei 51 aktiven Mann (Stand: 1.04.2015).

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.